Bitte beachten Sie:

Empfehlung für Eltern - Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in der Kindertagesbetreuung und in Schulen

und informieren Sie sich regelmäßig über die weitere Entwicklung auf der offiziellen Corona - Homepage von Sachsen und auf unserer Homepage.  

Aktuelle Informationen

Stand 27.07.2021, 13 Uhr)

Liebe Eltern,

ein weiteres außergewöhnliches Schuljahr ist geschafft. Wir wünschen Ihnen allen einen entspannten sonnigen Sommer und wunderschöne Ferienerlebnisse mit Ihren Kindern.

Schul- und Hortleitung

 

(Stand 29.06.2021, 7.30 Uhr)

Liebe Eltern,

die Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung (SchulKitaBetrEinschrVO) vom 22. Juni 2021 sieht vor, dass bei einer Unterschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 10 der Testnachweis einmal wöchentlich zu erbringen ist. Die Tests finden montags statt. Schülerinnen und Schüler, die am Montag nicht anwesend sein können, testen jeweils am ersten Schulbesuchstag der Woche.

 

(Stand 11.06.2021, 7.30 Uhr)

Liebe Eltern,

sicher haben Sie sehr aufmerksam die positive Inzidenzentwicklung wahrgenommen. Ab dem 14. Juni ist deshalb die von der Sächsischen Staatsregierung beschlossene Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung (SchulKitaBetrEinschrVO) vom 10. Juni 2021 für uns bindend. Damit kann in unserer Grundschule wieder Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen stattfinden.

Oberste Priorität hat für uns die Sicherung der Grundlagen in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch. Wir werden deshalb den bewährten Unterricht mit festen Gruppen und Bezugspersonen und den geltenden Stundenplänen beibehalten. Die Nebenfächer werden wie bisher ergänzend angeboten, wenn es unsere personelle Situation erlaubt.

Die zweimalige wöchentliche Testpflicht für die Schüler besteht fort, ebenso die getroffenen Reglungen zum Testnachweis. Eine Testpflicht gilt nicht für Gremien der Elternmitwirkung. Einzuhalten sind dabei die Regelungen lt. Hygieneplan.

Für Schülerinnen und Schüler, schulisches Personal sowie Hortpersonal entfällt bei einer Unterschreitung des Schwellenwertes von 35 die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske in Schulgebäuden, auf dem Schulgelände sowie bei schulischen Veranstaltungen. Das Tragen einer Gesichtsmaske wird empfohlen.
Eine Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht für Ihr Kind weiterhin im öffentlichen Nahverkehr.

Für alle anderen Personen, die sich auf dem Schulgelände oder im Schulgebäude aufhalten, besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

 

Hort:

Trotz Übergang in den Regelbetrieb behält jede Hortgruppe ihr bisheriges Gruppen- bzw. Klassenzimmer am Nachmittag bei.

Die Abholung der Kinder erfolgt weiterhin durch Klingeln am Horteingang.

Öffnungszeit: 6.00 Uhr – 16.30 Uhr
                      (Frühhort 6.00 Uhr - 7.45 Uhr für alle Kinder in den Horträumen)

 

 

(Stand 12.05.2021, 13.45 Uhr)

Liebe Eltern,

durch ein Schreiben des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus wurden wir heute darüber in Kenntnis gesetzt, dass die von der Bundesregierung verabschiedete COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmV) auch im Freistaat Sachsen vollumfänglich umgesetzt werden muss. Gleichzeitig wurden wir aufgefordert, auch Sie, liebe Eltern, darüber in Kenntnis zu setzen.

Die Möglichkeit, Ihrem Kind die qualifizierte Selbstauskunft über die Durchführung eines Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu erteilen, entfällt.

Entweder Sie reichen uns beim nächsten Besuch der Schule / des Hortes / der Notbetreuung die Einwilligungserklärung zur Durchführung des Selbsttests nach oder Sie lassen den Test Ihres Kindes in einer autorisierten Teststelle durchführen. Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

 

Auszug aus dem Schreiben des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 11.05.2021:

„…Wegfall der qualifizierten Selbstauskunft über die Durchführung eines Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2
Die bisherigen Möglichkeiten nach der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, den zweimaligen Test pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zuhause machen zu können, hat die Bundesregierung durch eine eigene Regelung ersetzt. Nunmehr ist im Ergebnis vorgesehen, dass diese Tests in den Schulen unter Aufsicht vorgenommen werden müssen. Die bisher qualifizierte Selbstauskunft entfällt damit, da das Bundesrecht hier unmittelbar gilt. Anzuerkennen sind darüber hinaus auch Testnachweise, die

  1. im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt sind oder
  2. von einem Leistungserbringer nach §6 Absatz 1 der Corona-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurden (u.a. Testzentren).

Bei den unter a) und b) genannten Testnachweisen darf die zu Grunde liegende Testung maximal 24 Stunden zurückliegen...

…Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt wird die entsprechenden Vorschriften der Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen aus Gründen der Rechtsklarheit zeitnah an die bundesrechtlichen Vorgaben anpassen…“

Beachten Sie dazu bitte die Veröffentlichungen auf der der offiziellen Corona - Homepage von Sachsen.

Für alle Eltern, die die Einwilligung für den Selbsttest schon erteilt haben, besteht kein Handlungsbedarf.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Zugang zur Schule ist NICHT gestattet für:
-nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Personen
-Personen mit mindestens 1 SARS-CoV-2-Symptom (Fieber, Husten, Durchfall, Erbrechen,
  allgemeines Krankheitsgefühl)
-persönlicher Kontakt zu nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierter Person in den letzten 14 Tagen (ausgenommen Kontakte bei Berufsausübung in Gesundheits- und Pflegeberufen)


Aufgrund aktueller Entwicklungen möchten wir darauf hinweisen, dass Sie bitte bei
-Anordnung einer Quarantäne und bei
-Aufhebung der Quarantäneanordnung
telefonischen Kontakt zur Schule aufnehmen.

 

Unseren Elternrat erreichen Sie über folgende E-Mail Adresse: elternsprecher.schmiedeberg@gmail.com

Haben Sie individuelle Fragen oder ev. Gesprächsbedarf möchten wir Sie gern noch einmal auf den Button „Schulsozialarbeit“ aufmerksam machen.