Bitte beachten Sie:

Empfehlung für Eltern - Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in der Kindertagesbetreuung und in Schulen

und informieren Sie sich regelmäßig über die weitere Entwicklung auf der offiziellen Corona - Homepage von Sachsen und auf unserer Homepage.  

Aktuelle Informationen

(Stand 26.04.2021, 13:30 Uhr)

Bundesnotbremse führt ab 28.04.2021 zu Schul- und Kitaschließungen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Liebe Eltern,

die Regelungen des Bundes sehen vor, dass Schulen, Horte, Kindertageseinrichtungen und erlaubnispflichtige Kindertagespflegestellen (u. a. Tagesmütter/-väter) generell schließen müssen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 liegt. Das ist seit Montag, den 26.04.2021 mit dem vom RKI gemeldeten Wert von 212 der Fall. Demnach sind am übernächsten Tag die Kitas und Schulen zu schließen. Das heißt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ab dem 28.04.2021.

Ausnahmen gibt es lediglich für die Schülerinnen und Schüler an den Förderschulen und in den verschiedenen Abschlussklassen. Hierzu zählen auch die 4. Klassen an den Grundschulen. Diese Kinder und Jugendlichen können ihre Schulen weiterhin im Wechselunterrichtsmodell besuchen.

An den Grundschulen, Horten, in den Kindertageseinrichtungen und den Kindertagespflegestellen wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Damit gelten ab Mittwoch in unserer Schule folgende Regelungen:

  • Die Klassen 1-3 und alle LRS Klassen befinden sich ab Mittwoch, den 28.04.2021 in häuslicher Lernzeit.
  • Die 4. Klassen lernen im Wechselmodell, so wie im Elternbrief am 24.04.2021 beschrieben.

 

Bitte denken Sie an die Abmeldung der Mittagsversorgung bzw. Ihr Taxiunternehmen von Änderungen in Kenntnis zu setzen.

WICHTIG: Für jedes Betreten des Gebäudes bleibt die Testpflicht nach den bisher bekannten Regelungen bestehen.

 

NOTBETREUUNG

Klassen 1-3, LRS, Klasse 4 (die sich in häuslicher Lernzeit befinden)

Anspruchsberechtigte Eltern können Ihre Kinder ganztägig betreuen lassen.

Eine Übersicht über die Anspruchsberechtigung und die Formulare für die beruflichen Tätigkeiten finden Sie hier.

Die uns aus dem Zeitraum der letzten Schließung (Ende Dezember bis Mitte Februar) vorliegenden Bestätigungen erkennen wir weiterhin an.

Die Anmeldung zur Notbetreuung erfolgt bitte bis Freitag der Vorwoche 8.00 Uhr unter hort@gs-schmiedeberg.de. Bisher festgelegte Heimgehzeiten bleiben bestehen. Änderungen teilen Sie uns bitte schriftlich mit. Die Notbetreuung beginnt wie der Unterricht um 8.10 Uhr. Wir planen ca. 2 Zeitstunden für die Erledigung der Lernpläne ein. Mitzubringen sind dazu die tägl. Lern- und Arbeitsmaterialien, die Sie mit Ihrem Kind im Vorfeld besprechen sowie ein Buch für selbständige Lesezeiten.

Klassen 4

Auch ab einer Inzidenz von über 165 lernen die Kinder im Wechselmodell. Lerngruppen A und B bleiben bestehen.

26.-30.04.2021 lernen die Kinder der Gruppe A in der Schule.
03.-07.05.2021 lernen die Kinder der Gruppe B in der Schule.

Der Unterricht endet 12.50 Uhr. Im Anschluss nehmen die Kinder ihr Mittagessen ein.

Die Viertklässler, die keinen Anspruch auf Notbetreuung haben, verlassen nach dem Mittagessen die Schule. Sie werden bis max. 13.30 Uhr betreut.

Folgende Busse können genutzt werden.

13.28 Uhr Richtung Schmiedeberg
13.39 Uhr Richtung Schönfeld
13.36 Uhr Richtung Dippoldiswalde  (Haltestelle B170)
13.22 Uhr Richtung Kipsdorf / Bärenfels (Haltestelle B170)

Viertklässler, die Anspruch auf Notbetreuung haben, gehen nach dem Mittagessen in die Betreuung des Hortes.


Öffnung des Hortes

Kernzeit 7.00 Uhr- 16.00 Uhr,
6.00 -7.00 Uhr/ 16.00- 16.30 Uhr nach Bedarf mit Ihrer schriftlichen Anmeldung

 

(Stand 23.04.2021, 14.50 Uhr)
Elternbrief des Staatsministerium für Kultus zur Änderung im Schulbetrieb ab dem 26. April 2021

 

 

(Stand 16.04.2021, 07.35 Uhr)

Mit der Einverständniserklärung können Sie Ihre Zustimmung erteilen, dass sich Ihr Kind selbständig unter Aufsicht einer Lehrkraft im Klassenverband zweimal wöchentlich testen kann. Dazu gibt es Hinweise und Empfehlungen zur Durchführung der Selbsttests in der Primarstufe.
Ein Erklärvideo, die Gebrauchsanweisung und das Datenblatt des Tests finden Sie hier.

Nach unserem derzeitigen Kenntnisstand dürfen die durch das Landesamt für Schule und Bildung gelieferten Test für Schüler ausschließlich zur Selbsttestung in der Schule verwendet werden.

Alternativ ist es möglich, einen Nachweis einer zuständigen Teststelle oder eine qualifizierte Selbstauskunft vorzulegen. Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung des Nachweises und die Vornahme der Tests nicht länger als drei Tage zurückliegen dürfen.

 

[

Nochmals weisen wir auf die Zugangsregeln zum Schulgebäude hin:

"Nach §5a Abs. 4 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021 in konsolidierter Fassung vom 16.04.2021) dürfen auch Kinder der Primarstufe von Grund- und Förderschulen ab 12.4.2021 die Schule nur noch betreten, wenn sie durch einen Nachweis einer für die Abnahme des Tests zuständigen Stelle oder eine qualifizierte Selbstauskunft nachweisen, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. Die Ausstellung des Nachweises nach Satz 1 und die Vornahme des Tests dürfen nicht länger als 72 Stunden zurückliegen. Das Zutrittsverbot nach Satz 1 gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Geländes der Schule ein Test auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 vorgenommen wird."

Das Tragen eines medizinischen Mund - Nasenschutzes auf dem Schulgelände ist für Kinder, Sorgeberechtigte und Besucher verpflichtend.

Zugang zur Schule ist NICHT gestattet für:
-nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Personen
-Personen mit mindestens 1 SARS-CoV-2-Symptom (Fieber, Husten, Durchfall, Erbrechen,
  allgemeines Krankheitsgefühl)
-persönlicher Kontakt zu nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierter Person in den letzten 14 Tagen (ausgenommen Kontakte bei Berufsausübung in Gesundheits- und Pflegeberufen)

Aufgrund aktueller Entwicklungen möchten wir darauf hinweisen, dass Sie bitte bei
-Anordnung einer Quarantäne und bei
-Aufhebung der Quarantäneanordnung
telefonischen Kontakt zur Schule aufnehmen.

(Stand 12.01.2021, 10.22 Uhr)

Die Verwaltungsvorschrift wurde zum Schuljahresablauf 2020/21 wie folgt geändert:

Ferienregelung:
Winterferien:      30. Januar – 6. Februar 2021
Osterferien:        27. März – 10. April 2021
unterrichtsfreier Tag:  14. Mai 2021
frei beweglicher(schulinterner) Ferientag: 25. Mai 2021
Sommerferien:   26. Juli – 3. September 2021
Angegeben sind jeweils der erste und der letzte Ferientag.

Unseren Elternrat erreichen Sie über folgende E-Mail Adresse: elternsprecher.schmiedeberg@gmail.com

Haben Sie individuelle Fragen oder ev. Gesprächsbedarf möchten wir Sie gern noch einmal auf den Button „Schulsozialarbeit“ aufmerksam machen.